Neu Leopoldau

NEU LEOPOLDAU

Das Projekt
© Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH

Leben und arbeiten mit Charme

Auf dem rund 13,5 Hektar großen Areal in Wien-Floridsdorf entstehen ab Herbst 2017 insgesamt rund 1.400 Wohnungen mit Nahversorgung und sozialer Infrastruktur, 70.000 Quadratmeter Gewerbeflächen und viel Freiraum.

Rund 1.000 Wohneinheiten werden unter dem Motto „Junges Wohnen“ von der Stadt Wien gefördert. Darüber hinaus wird es in mehreren der 17 denkmalgeschützten Bestandsgebäude Ateliers und Werkstätten für kleinteiliges Gewerbe und Kreative geben.

Kooperativ geplant

Verantwortlich für die städtebauliche Entwicklung sind die Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung GmbH und die Wiener Netze GmbH, die für diesen Stadtteil eines der bisher größten kooperativen Planungsverfahren durchgeführt haben. Die Planung zeichnet sich besonders durch die Integration des denkmalgeschützen Bestandes in die Neubebauung aus. Die Marischkaallee wird verlängert bis zu einem öffentlichen, rund 8.100 Quadratmeter großen Park.

Download: MA21 Broschüre

© Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH

Dialogorientiert realisiert

2016 wurde in Kooperation mit dem wohnfonds_wien unter dem Motto „Junges Wohnen“ ein dialogorientierter Bauträgerwettbewerb durchgeführt. Etwa ein Drittel der rund 1.000 geförderten Wohnungen werden als besonders kostengünstige SMART-Wohnungen ausgeführt. Ein Bauplatz ist für eine Baugruppe reserviert. "Junges Wohnen" wird Familien und AlleinerzieherInnen unter anderem durch einen 7-gruppigen Kindergarten gerecht. Neben den Wohnungen werden acht Wohngemeinschaften und vier Heimeinheiten für Jugendliche und Kinder, Lehrlinge sowie Studierende in die Wohnprojekte integriert.  Der Verein „bahnfrei“ wird selbstorganisierte Aktivitäten für Jugendliche fördern. Neben einem Besiedelungsmanagement wird es ab Frühjahr 2018 vor Ort ein Stadtteilmanagment geben.
Der Baustart ist im Herbst 2017 geplant. Die ersten Wohnbauten sollen 2019 fertig gestellt werden.

Download: Wettbewerbe

Verkehrsberuhigt organisiert

Das gesamte Areal wird verkehrsberuhigt, für die Fahrzeuge der BewohnerInnen und NutzerInnen werden in den Randlagen Garagen errichtet. Die Belastung der Umgebungsstraßen soll durch ein eigens erarbeitetes Verkehrskonzept und eine bessere Anbindung des Areals an das öffentliche Verkehrsnetz so gering wie möglich gehalten werden. Mit LeoMobil wird den Bewohnerinnen und Bewohnern von Neu Leopoldau ein breites Mobilitätsangebot im gesamten Wohngebiet zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung stehen und somit einen Beitrag zur Smar City Initiative leisten.

LeoMobil

Internationale Bauausstellung Wien

Bis 2022 werden unter dem Motto „Neues soziales Wohnen“ in ausgewählten Gebieten der Stadterweiterung sowie der gebauten Stadt neue Modelle und Verfahren im Zusammenhang mit Themen des sozialen Wohnens erprobt, die Wien für die Anforderungen der Zukunft fit machen sollen: Leistbarkeit, Mobilität, gute Nachbarschaft und gesundes Wohnen stehen im Mittelpunkt dieser Internationalen Bauausstellung, der „IBA_Wien 2022“. Neu Leopoldau wurde als IBA-Begleitprojekt nomminiert.

Internationale Bauaustellung Wien

DER ORT ZUM LEBEN

IMMOBILIENANGEBOTE

DOWNLOAD & LINKS

KONTAKT

IMPRESSUM